Mit der festen Überzeugung, dass Monogamie nicht möglich ist, muss sich eine Karrierefrau ihren inneren Ängsten stellen, um ihren Traummann nicht zu verlieren.

Handlung / Inhaltsangabe

Dating Queen

Der Vater Gordon Townsend erzählt seinen beiden jungen Töchtern Amy und Kim, dass er und ihre Mutter sich scheiden lassen, weil Monogamie nicht realistisch ist, und wiederholt dies wie ein Mantra im Lauf der Jahre.

Dreiundzwanzig Jahre später ist Amy ein Partygirl, das zu viel trinkt und ständig One-Night-Stands hat, während sie für ein Männermagazin als Autorin schreibt. Ihre kaltherzige englische Chefin Dianna beauftragt sie, einen Artikel über den Sportarzt Aaron Conners zu schreiben.

Während Amy den Arzt interviewt, erhält sie eine SMS von ihrer Schwester Kim, die darauf besteht, dass sie ihren Vater Gordon in ein betreutes Heim verlegen. Amy beginnt zu hyperventilieren, aber Aaron beruhigt sie. Nach einem gemeinsamen Abendessen und ein paar Drinks haben die beiden Sex. Amy bleibt über Nacht bei Aaron, was ihren Grundsätzen widerspricht, nie bei einem Mann zu übernachten mit dem sie Sex hatte.

Als Aaron am nächsten Tag anruft, um zu fragen, ob sie sich wieder sehen können, gerät Amy in Panik. Unterdessen ist Aarons Freund, LeBron James begeistert, da Aaron seit 6 Jahren mit keiner Frau zusammen war.

Aaron und Amy treffen sich erneut und verlieben sich ineinander. In der Zwischenzeit stirbt Amys Vater an einer selbst verabreichten Überdosis seiner Medikamente. Bei seiner Beerdigung sagt Aaron ihr zum ersten Mal, dass er sie liebt. Sie antwortet, dass es der falsche Zeitpunkt sei.

Aaron erhält eine renommierte Auszeichnung und zu der Preisverleihung begleitet ihn Amy. Während er seine Rede hält, bekommt Amy einen Anruf von ihrer Chefin Dianna, die droht, sie zu feuern, wenn sie nicht antwortet. Sie beschließt, den Anruf anzunehmen worüber es in der Folge zum Streit und Trennung zwischen den beiden kommt.

Amy verbringt dann eine Nacht mit einem minderjährigen Praktikanten der Zeitschrift, und wird daraufhin von ihrer Chefin Dianne gefeuert. Gleichzeitig versuchen Aarons Freunde im klar zu machen, das er ein dogmatischer Einzelgänger ist und in Amy die Frau seines Lebens gefunden hat.

Doch es kommt zum Happy End: Amy mischt sich unter die „Knicks City Dancers“ bei einem Basketballspiel, bei dem Aron Zuschauer ist, und bei dem sein Lieblingssong „Uptown Girl“ gespielt wird.
Sie sagt ihm, dass sie ihre Beziehung zum Laufen bringen will. Beide bekennen ihre Liebe füreinander und küssen sich.

Kritik / Review

Kurz & Schmerzlos

Die Kritiken in der Presse waren überwiegend positiv. Der Konsens lautete: Mit pointiertem Humor, nachvollziehbaren Charakteren und der urkomischen schauspielerischen Leistung von Amy Schumer ringt Dating Queen allen Kinogängern Applaus ab.

Das angehende Paar umschifft die Klischees der romantischen Komödie mit erfrischend geerdeten Figuren und unterläuft ironisch die gängigen Rollenmuster von Frauen und Männern deren aktueller Beziehungsstatus „Single“ lautet. Der Film ist ein cleverer, witziger, tragisch-komischer und zeitgemäßer Liebesfilm.

Bewertung

Der Film erschien 2016 auf DVD & Blu-ray, und erhält bei Amazon durchwachsende Kritiken (Durchschnittswert 3,0 (von maximal 5 Sternen; bei 200 Bewertungen); Stand Dezember 2018). Wobei auffällig ist, dass sich die 1 Sterne und 5 Sterne Bewertungen in etwa die Waage halten. Das Rating bei IMDB beträgt 6,3/10 Punkten (120.000 Bewertungen).
Der Film wurde ab 2018 im Fernsehen von RTL sowie dem Schweizer Sender TV24 ausgestrahlt.

Dating Queen

Der offizielle Trailer

Seit sie ein kleines Mädchen war, wurde es Amy von ihrem Vater, einem ausgewiesen Halunken, in den Kopf gemeißelt, dass Monogamie nicht realistisch ist. Mehr als 2 Jahrzehnte später lebt sie als Autorin einer Zeitschrift nach diesem Credo - sie genießt ein ungehemmtes Leben, das frei von erdrückenden, langweiligen romantischen Verpflichtungen ist - aber in Wirklichkeit ist sie irgendwie auf der „Suche“ nach dem Traummann. Als sie von ihrer Chefin Dianne den Auftrag bekommt, einen Artikel über den erfolgreichen & charmanten Sportmediziner Dr. Aaron Conners zu schreiben dreht sich ihre Welt.

Hintergründe

Ein paar Details & Anekdoten

Der Film feierte seine Premiere im März 2015 beim jährlich stattfindenden „South by Southwest“ (SXSW) Festival.

Norman Lloyd (* 1914), der in diesem Film eine Nebenrolle spielt, war während der Dreharbeiten 100 Jahre alt. Seine Karriere umfasste Rollen in Filmen von Alfred Hitchcock, Orson Welles, Charles Chaplin und Martin Scorsese. Nachdem er während der „Roten Angst“ der 1950er Jahre auf die schwarze Liste gesetzt worden war, engagierte ihn Alfred Hitchcock erneut.

Der Wrestler und Rapmusiker John Cena musste seine Sexszene mit Amy Schumer üben, aber nicht mit ihr, sondern mit einem männlichen Stunt-Double.

Der amerikanische Schauspieler und Komiker, Chris Rock, war am Set, als die Szenen von LeBron James gedreht wurden, und er hat sich einige der Zeilen ausgedacht, die James im Film sagt.

Der Regisseur des Films, Judd Apatow, kontaktierte Amy Schumer, nachdem er ihr Interview in der Howard Stern Show gesehen hatte. Judd war begeistert, wie humorvoll und gleichzeitig authentisch sie agierte, als sie über die Probleme der Krankheit ihres Vaters sprach.

Einige Szenen, die im Trailer gezeigt werden, werden in der finalen Version des Films nicht gezeigt. Allerdings wurden Takes mit unterschiedlichen Pointen für die gleiche Szene aufgenommen und später in Promo-Trailern, Clips und DVDs verwendet.

Nikki Bella, die Freundin von John Cena, war sehr verärgert, dass er sich bereit erklärte, die Sexszene zu drehen, ohne es zuerst mit ihr zu besprechen. Cena entschuldigte sich bei ihr in einer Episode von Total Divas (2013).

Amy Schumer verbrachte zwei Monate damit, mit einer Gruppe von Cheerleadern für ihre Tanznummer zu üben.

Dating Queen — Film